MINERVE

Das Dorf liegt rund 280 Meter über dem Meer. Der Name der römischen Gründung leitet sich von der Göttin Minerva ab. Es ist eine südfranzösische Gemeinde mit knapp über 130 Einwohnern und liegt im Département Hérault. Neben Montségur, Quéribus, Puivert und Peyrepertuse war sie eine bekannte Festung der Katharer. Besondere Erwähnung findet das Massaker an den 140 Einwohnern im Jahre 1210, bei dem auf Befehl von Graf von Carcassonne Simon IV. de Montfort vom Papst Innozenz III. sowie dem französischen König Philipp II.  alle Bewohner des Ortes auf dem Scheiterhaufen verbrannt oder in den nahe liegenden Sümpfen ertränkt wurden. Minerve ist heute als eines der schönsten Dörfer Frankreichs (Plus beaux villages de France) klassifiziert.

Der mittelalterliche Ort wurde auf einem Felsen errichtet, der sich zwischen den Flüssen Brian und Cesse erstreckt. Er ist ausschließlich durch eine kleine Brücke und einen Felsgrat mit der umliegenden Hochebene, den Causses, verbunden. Minerve ist heute ein bekannter Ausflugsort inmitten von Weinbergen – dem Minervois. Die beeindruckende Landschaft zieht auch viele Höhlenforscher an. Das Gemeindegebiet gehört zum Regionalen Naturpark Haut-Languedoc.

Minerve ist der erste Teil einer großen virtuellen Führung auf den Spuren der Katharer durch die Region, die wir in den nächsten 2 Jahren aufbauen werden. Wir besuchen diesen Ort besonders im Frühjahr und gerne zur Weinlese weil es uns dort ausgesprochen gut  gefällt ...

 

...gefällt es Ihnen auch?

© 360PLUS | MEDIENDESIGN | POPPENBECK 16A | D 48329 HAVIXBECK | FON +49 2507 982545 | MOBIL +49 2507 5698790 | IMPRESSUM | KONTAKT | SITEMAP   *
       Facebook        Twitter       360CITIES       Round me       Google+       Youtube