D´AGDE

Um 550 v. Chr. wurde die Stadt Agde unter dem Namen „Agathe Tyche” durch kleinasiatische Griechen von Massalia (heute Marseille) aus gegründet. Im Jahre 49 v. Chr. wurde die Stadt von den Römern ihrer Kolonie Gallia Narbonensis zugeschlagen.
Anfang des 5. Jahrhunderts wurde in Agde ein Bistum errichtet. 408 erlitt der erste Bischof Venuste den Märtyrertod. 475 eroberten die Westgoten die Stadt, 500 die Alamannen.
Im Jahr 506 wurde in Agde eine Synode abgehalten. 725 fielen die Sarazenen ein, 737 verwüstete Karl Martell die Stadt. 872 wurde mit dem Bau der Kathedrale Saint-Etienne begonnen, die erst am 8. Juli 1453 geweiht wurde. 1348 wütete eine Pestepidemie, der Schwarze Tod in der Stadt. Auch 1504 wurde die Stadt von der Pest heimgesucht.
Im 17. Jahrhundert hatte Kardinal Richelieu den Bau eines großen Militärhafens am Kap von Agde geplant. Dieser Plan wurde allerdings nie verwirklicht. Es wurde jedoch das Fort Brescou gebaut, eine Inselfestung einige Kilometer vor der Küste; eine Zeit lang hatte sie als Staatsgefängnis und als eine Art Alten- und Irrenanstalt gedient.

Heute läßt es sich in Agde einfach nur gut leben und das Leben geniessen ;-)...

 

...das gefiel auch schon den Griechen

© 360PLUS | MEDIENDESIGN | POPPENBECK 16A | D 48329 HAVIXBECK | FON +49 2507 982545 | MOBIL +49 2507 5698790 | IMPRESSUM | KONTAKT | SITEMAP   *
       Facebook        Twitter       360CITIES       Round me       Google+       Youtube      

Design by Webdesign Wien